02.08.2017, 11:14 Uhr

Brandmeldeanlage absichtlich ausgelöst Aggressiv gegen Polizei und Feuerwehr: Asylbewerber landet in Arrestzelle

Foto: inanavci / 123RF Lizenzfreie Bilder (Foto:Schmid)Foto: inanavci / 123RF Lizenzfreie Bilder (Foto:Schmid)

Es ist immer wieder ärgerlich, wenn die Helfer grundlos ausrücken müssen und der Alarm auch noch absichtlich ausgelöst wurde.

STRAUBING Am Dienstag gegen 23.30 Uhr löste ein Bewohner einer Straubinger Asylbewerberunterkunft die Brandmeldeanlage aus. Wie sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei herausstellte, geschah dies unbeabsichtigt beim Kochen. Ein anderer Bewohner der Unterkunft, ein erheblich alkoholisierter 21-jähriger Asylbewerber, stellte sich den eintreffenden Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei in den Weg und behinderte diese durch sein aggressives Verhalten. Kurze Zeit, nachdem die Einsatzkräfte die Asylbewerberunterkunft verlassen hatten, löste die Brandmeldeanlage in der Unterkunft erneut aus, so dass die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei wieder zur Unterkunft fahren mussten.

Wie sich dort herausstellte, hatte der alkoholisierte 21-jährige Asylbewerber, der zuvor die Einsatzkräfte behindert hatte, nun absichtlich die Brandmeldeanlage ausgelöst und verhielt sich wieder sehr aggressiv und uneinsichtig gegenüber den Einsatzkräften. Um eine weitere Auslösung der Brandmeldeanlage zu verhindern, wurde der 21-Jährige in Gewahrsam genommen und in einer Arrestzelle der Polizeiinspektion Straubing ausgenüchtert. Zudem wurde gegen ihn wegen der mutwilligen Auslösung der Brandmeldeanlage und der Behinderung der Einsatzkräfte ein Strafverfahren eingeleitet.


0 Kommentare