28.06.2017, 10:23 Uhr

Zwei Polizisten verletzt 20-Jähriger randaliert im Straubinger Klinikum

Aufgrund seines psychischen Ausnahmezustandes musste ein 20-Jähriger am Dienstagabend im Krankenhaus überwältigt und eingewiesen werden.

STRAUBING Dienstagabend gegen 20.30 Uhr wurde die Polizei verständigt, da ein Patient im Straubinger Klinikum randalierte. Der 20-jährige afghanische Staatsangehörige sollte wegen seines erheblichen Alkoholkonsums behandelt werden und fing unvermittelt zu randalieren an. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Polizei schlug er mit Händen und Füßen um sich. Außerdem schlug er mit seinem Kopf gegen die Wand. Der 20-Jährige konnte nicht beruhigt werden und musste deshalb gefesselt werden. Selbst als ihm Fesseln angelegt waren, trat er noch um sich. Schließlich wurde er wegen seines psychischen Ausnahmezustandes in eine Spezialklinik eingewiesen. Eine 22-jährige Polizistin und ihr 25-jähriger Kollege wurden bei dem Einsatz leicht verletzt.

   


0 Kommentare