08.06.2017, 15:31 Uhr

Aggressiv gegen Heimleiter und Polizeibeamte Asylbewerber (18) drohte Landratsamt anzuzünden

Für mächtig Wirbel sorgte ein 18-jähriger Asylbewerber am Mittwochnachmittag in Mallersdorf-Pfaffenberg.

MALLERSDORF-PFAFFENBERG Ein bereits wiederholt auffälliger, 18-jähriger Asylbewerber zeigte sich am frühen Mittwochnachmittag in der Asylbewerberunterkunft in Pfaffenberg aggressiv gegenüber seinem Heimleiter. Dieser hatte den Asylbewerber aufgefordert sein Zimmer zu räumen und wegen einer anderweitigen Belegung in ein anderes Zimmer umzuziehen. Dieser von der zuständigen Stelle für die Belegung verfügten Anordnung wollte der Asylbewerber nicht nachkommen und weigerte sich sein bisheriges Zimmer zu räumen. Da sich der Asylbewerber zunehmend aggressiv zeigte mit einem Zertrümmern der Zimmereinrichtung drohte und den Heimleiter anrempelte, verständigte dieser die Polizei.

Selbst im Beisein der Polizeibeamten legte er ein aggressives Verhalten an den Tag und räumte nur widerwillig sein bisheriges Zimmer. In das ihm neu zugewiesene Zimmer wollte er wiederum nicht Einziehen. Bei seiner letzten Verlegung im Februar dieses Jahres hatte er nach Polizeiangaben gar damit gedroht das Landratsamt in Straubing und die Asylbewerberunterkunft in Mallersdorf-Pfaffenberg anzuzünden.


0 Kommentare