07.04.2017, 12:03 Uhr

Tragödie auf der Schlossbrücke Sturz vom Brückenbogen – Straubinger (17) lebensgefährlich verletzt

Foto: smsFoto: sms

Am Donnerstag gegen 21.10 Uhr, stürzte ein 17-jähriger Schüler aus Straubing vom Brückenbogen der Schlossbrücke auf die Straße und erlitt schwerste Verletzungen.

STRAUBING Ein 17-jähriger Straubinger Schüler war am Donnerstagabend mit einem Bekannten auf einer Feier. In alkoholisiertem Zustand kam er gegen 21.10 Uhr auf die leichtsinnige Idee die Schlossbrücke in Richtung Innenstadt auf dem Brückenträger zu überqueren. Sein Freund konnte ihn hiervon nicht mehr abhalten. Beim Überqueren stürzte er aus ungefähr fünf Metern Höhe auf die Straße. Der junge Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde sofort in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Straubing ermittelt. Nach ersten Erkenntnissen ist von einem tragischen Unfall auszugehen.

Auf der Straubinger Schlossbrücke kommt es immer wieder zu lebensgefährlichem Leichtsinn. So kletterte 2015 während des Gäubodenvolksfestes ein junger Mann auf den Brückenbogen und schockte so zahlreiche Passanten (wir berichteten).


0 Kommentare