01.03.2016, 10:02 Uhr

Zwei Stunden nach Haftentlassung wieder straffällig Pakistaner (30) geht auf vierjähriges Mädchen los

Foto: Polizeipräsidium Obb.Foto: Polizeipräsidium Obb.

Ein 30-jähriger Asylbewerber aus Pakistan macht in Laberweinting nichts als Ärger. Jetzt ging er im Rausch sogar auf ein Kleinkind los.

LABERWEINTING Ein bereits vor Wochen mit Sachbeschädigungen an mehreren Pkw (wir berichteten) auffallender Asylbewerber wurde am Montagmittag bereits zwei Stunden nach seiner Haftentlassung wieder straffällig. Das Landratsamt Straubing-Bogen veranlasste daraufhin seine sofortige Verlegung in eine andere Asylbewerberunterkunft im Landkreis Straubing-Bogen.

Der Anfangsdreißiger verbüßte bis zum Montagvormittag eine 15-tägige Ersatzfreiheitsstrafe in einer bayerischen Justizvollzugsanstalt. Bereits zwei Stunden später geriet er im Treppenhaus der Asylbewerberunterkunft in Laberweinting mit einem libanesischen Asylbewerber aneinander, der zum Zeitpunkt des Aufeinandertreffens seine vierjährige Tochter am Arm getragen hatte. Der pakistanische Asylbewerber beleidigte seinen Kontrahenten mit derben Ausdrücken und schubste diesen. Als das vierjährige Mädchen dann am Boden stand, schubste er auch dieses, so dass das Mädchen auf die Knie fiel und leichte Schürfwunden erlitt.

Der Asylbewerber bestreitet die Vorwürfe. Wie bei mehreren vorausgehenden Fällen stand der Asylbewerber auch diesmal wieder stark unter Alkoholeinfluss. Das Landratsamt Straubing-Bogen verfügte nun seine Verlegung in eine andere Asylbewerberunterkunft im Landkreis Straubing-Bogen, die noch am Montagnachmittag vollzogen wurde.


0 Kommentare