24.10.2017, 11:21 Uhr

Präsentation Bürger besuchen das Wackersdorfer Mehrgenerationenhaus

Foto: Stephanie StaudenmayerFoto: Stephanie Staudenmayer

Zusammen mit interessierten Bürgern besuchte Bürgermeister Thomas Falter im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Mit dem Bürger unterwegs" das Mehrgenerationenhaus (MGH), die Sporthalle und das Schulgebäude.

WACKERSDORF Als besonderer Gast konnte Bürgermeister Martin Tanzer aus der Partnergemeinde Alberndorf in der Riedmark in Oberösterreich begrüßt werden, der mit seiner Familie angereist war. Nach einer kurzen Präsentation über die Geschichte des MGH konnten die einzelnen Räume der Einrichtung besichtig werden. Der weitere Weg führte die Besuchergruppe in das 2009 sanierte Schulgebäude sowie in die 1990 erbaute Sporthalle.

Mehrgenerationenhaus

Das Gebäude aus dem Jahr 1926 wurde komplett innerhalb eines Jahres und drei Monatensaniert. Am Samstag, 28. Januar 2017, eingeweiht. Die Baukosten beliefen sich auf über 3,1 Millionen Euro, davon waren circa 300.000 Euro Förderung. Seit Februar 2017 ist das MGH auch barrierefrei – offiziel durch die Überreichung des Zertifikats "Bayern Barrierefrei" von Staatsministerin Emilia Müller.

Schulgebäude

Die Sanierung und der Anbau der Schule erfolgte von Mitte 2006 bis Herbst 2009. Der Schulbetrieb konnte somit im Herbst 2009 aufgenommen werden. Die Baukosten hierfür: über 9,4 Millionen Euro, davon circa 1,7 Millionen Euro aus Fördermitteln. Die Hauptnutzfläche beträgt 2.700 Quadratmeter, hat 17 Klassenzimmer mit den dementsprechenden Fachräumen und besitzt einen barrierefreien Aufzug.

Sporthalle

Die Sporthalle hat ein Jahr und zwei Monate für den Bau in Anspruch genommen. Die Einweihung erfolgte am 16. November 1990. Investitionskosten von damals 16 Millionen Deutsche Mark wurde komplett durch die DWK übernommen, somit hatte die Gemeinde keine Kosten. Die Halle hat eine Fläche von 1.200 Quadratmetern und Foyer, Tribüne, Aufzug können hier ebenfalls barrierefrei begangen werden.


0 Kommentare