23.10.2017, 10:04 Uhr

Polizei 25-Jähriger flieht von Unfallstelle – Polizei findet ihn noch am selben Tag

Foto: Hannes LehnerFoto: Hannes Lehner

Ein 18-Jähriger befuhr am Samstag, 21. Oktober, gegen 21.55 Uhr mit einem Mercedes die Autobahn A 93 in Fahrtrichtung Regensburg.

MAXHÜTTE-HAIDHOF Zwischen den Anschlussstellen Teublitz und Ponholz fuhr er nach eigenen Angaben mit circa 200 Kilometer pro Stunde auf der linken Fahrspur, als kurz vor ihm ein mit nur etwa 100 Kilometer pro Stunde fahrender VW Polo vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechselte. Um einen Auffahrunfall zu verhindern, wich der Mercedesfahrer nach rechts aus. Dabei fuhr er gegen die rechte Leitplanke. Zu einer Berührung mit dem VW Polo war es nicht gekommen. Der VW fuhr ohne sich um den Unfall zu kümmern weiter. Nachdem das Kennzeichen zum Teil abgelesen werden konnte, wurde eine Fahndung nach dem Polo eingeleitet. Das Fahrzeug konnte von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Regensburg Nord angehalten werden. Gegen den 25-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Der Schaden am Mercedes und an der Leitplanke beläuft sich auf circa 5.500 Euro. Verletzt wurde dabei niemand.


0 Kommentare