20.10.2017, 13:38 Uhr

Hilfsbereite Jugendliche Taschengeldbörse Amberg-Sulzbach jetzt auch in der Stadt Amberg

Foto: Landratsamt Amberg-SulzbachFoto: Landratsamt Amberg-Sulzbach

Die Taschengeldbörse ist mittlerweile eine bekannte Größe im Landkreis Amberg-Sulzbach. Dabei handelte es sich bisher um ein gemeinsames Projekt des Landkreises Amberg-Sulzbach und des Kreisjugendrings Amberg-Sulzbach. Aufgrund der enormen Nachfrage in der Stadt Amberg wurde das Angebot nun erweitert und die Stadt Amberg als Kooperationspartner mit an Bord geholt.

AMBERG-SULZBACH Die Projektmitarbeiterin Sabine Donhauser kümmert sich auch in Zukunft um den südlichen Landkreis Amberg-Sulzbach und ist zudem ab sofort Ansprechpartnerin für Amberg. Für die Gemeinden des nördlichen Landkreises ist weiterhin Anita Kinscher zuständig.

Die Taschengeldbörse Amberg-Sulzbach hat es sich zur Aufgabe gemacht, Senioren, Familien und Berufstätige, die Hilfe bei kleinen Arbeiten benötigen, mit Jugendlichen, die Jobs suchen, um ihr Taschengeld aufzubessern, zu verbinden. Ausgeführt werden Tätigkeiten wie Einkaufen, Rasen mähen, Straße kehren, Hilfe am PC oder im Haushalt oder den Hund ausführen. Aber auch einmalige Arbeiten wie das Abladen einer Holzlieferung können übernommen werden. Die Taschengeldbörse Amberg-Sulzbach vermittelt das ganze Jahr über engagierte, hilfsbereite Jugendliche im Alter zwischen 13 und 18 Jahren für mindestens fünf Euro pro Stunde.

Nähere Informationen sowie das nötige Anmeldeformular für mögliche Jobanbieter und Jugendliche stehen im Internet unter www.taschengeldboerse-as.de bereit.


0 Kommentare