18.10.2017, 19:11 Uhr

Missbrauch von Notrufen Unbekannte beschädigen Notrufmelder, Feuerwehr rückt mit vier Fahrzeugen an

Im Ausländerwohnheim am Schollenteich kam es am Dienstag, 17. Oktober, zu einem Missbrauch eines Notrufmelders.

HOF Bislang Unbekannte betätigten diesen, sodass die Hofer Feuerwehr mit vier Fahrzeugen ausrücken musste. Vor Ort stellte sich dann der Missbrauch des Feuermelders heraus. Den bislang unbekannten Täter erwarten rechtliche Konsequenzen.

Im Zuge des Einsatzes zeigte sich ein 74-jähriger Rentner, der in der Nähe des Einsatzortes wohnte, als besonders uneinsichtig. Verärgert über die auf der Fahrbahn stehenden Feuerwehrfahrzeuge, gab er seinen Unmut gegenüber den Feuerwehrleuten kund. Der Rentner, der mit seinem Fahrzeug unterwegs war, stieg erzürnt ein und zwängte sich zwischen einem geparkten Fahrzeug und den Feuerwehreinsatzfahrzeugen hindurch. Dabei touchierte der Mann den Außenspiegel des Geparkten. Ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen, entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Er fuhr einfach weiter. Dies wird für den Fahrzeugführer Konsequenzen haben. Er wurde wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort angezeigt.


0 Kommentare