18.10.2017, 19:24 Uhr

Aggressiv Psychisch Kranker randaliert im Treppenhaus

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Am Dienstagvormittag, 17. Oktober, gegen 10.55 Uhr, wurde der Schwandorfer Polizei von einem Familienangehörigen mitgeteilt, dass der schizophrene Bruder, ein 39-jähriger Schwandorfer, im Treppenhaus randaliert.

SCHWANDORF Gegenüber der verständigten Polizeistreife zeigte sich der Mann aggressiv, weshalb ihm ein Platzverweis erteilt wurde. Unmittelbar davor war der Mann schon am Marktplatz aufgefallen, wo er herumschrie. Am frühen Nachmittag trat der offenbar psychisch kranke Mann erneut in Erscheinung.

In der Regensburger Straße ging der Mann einen Passanten an, sodass dieser in einen Supermarkt flüchtete. Als auch hier die Polizei eintraf, gab sich der Mann wieder aggressiv, weshalb ihm nun die Gewahrsamnahme angekündigt wurde. Der Störenfried machte aber keine Anstalten, dem Folge zu leisten. Er betitelte die Beamten mit unflätigen Ausdrücken, nahm eine Kampfhaltung ein und schlug mit seinem Rucksack zu, als ich die Polizeibeamten ihm näherten. Daraufhin wurde er zu Boden gebracht und gefesselt. Dabei verletzte sich ein Beamter leicht.

Nach Rücksprache mit dem Landratsamt Schwandorf wurde der Aggressor gefesselt mit dem Rettungsdienst und Polizeibegleitung zur ärztlichen Behandlung in eine Regensburger Spezialklinik eingewiesen. Zudem erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und auch Beleidigung.


0 Kommentare