25.04.2017, 13:26 Uhr

Einsatz Polizeibeamte sollen Streit schlichten – da läuft ihnen ein Dieb in die Arme

Foto: Hannes LehnerFoto: Hannes Lehner

Im Dreifaltigkeitsviertel in Amberg kam es am Montag, 24. April, gegen 19 Uhr, zunächst in einer Wohnung zu einem heftigen Streit zwischen einem 26-Jährigen aus dem Landkreis und seiner 30-jährigen Bekannten.

AMBERG Im weiteren Verlaufe warf die Frau den Mann aus ihrer Wohnung, worauf sich die Auseinandersetzung auf die Straße verlagerte. Hier schlug sich das ehemalige Paar dann gegenseitig; die Frau wurde dabei am Unterarm verletzt. Beide Personen standen unter starkem Alkoholeinfluss.

Die alarmierte Polizeistreife nahm Ermittlungen wegen gegenseitiger Körperverletzung auf. Während dessen versuchte aus einem Supermarkt in der Sandstraße etwa zur gleichen Zeit ein 49-Jähriger eine Komfortliege – ohne bezahlt zu haben – aus der Filiale hinauszutragen. Er wurde entdeckt und von der Kassiererin angesprochen. Daraufhin flüchtete der Mann in Richtung stadtauswärts und wurde dabei von zwei weiteren Zeugen, ein 36-jähriger Mann und eine 27-jährige Frau, verfolgt, die dann die Streifenbesatzung, die noch aufgrund des Streits an der Einsatzörtlichkeit ermittelte, über den versuchten Ladendiebstahl informierten.

Der Tatverdächtige wurde gestellt und vorläufig festgenommen. Zwei entwendete Schnapsflaschen, die daraufhin sichergestellt wurden, hatte der deutlich Alkoholisierte auch noch dabei. Als er dann auf die Dienststelle verbracht werden sollte, wurde er aggressiv und versuchte durch den Einsatz körperlicher Gewalt, zu flüchten, wurde jedoch schließlich festgesetzt. Eine Blutentnahme erfolgte, da der Alko-Test über zwei Promille erbracht hatte. Bei der Widerstandshandlung wurden unter anderem ein Funkgerät und der Alkomat erheblich beschädigt. Den Mann erwarten nun verschiedene Strafanzeigen. 


0 Kommentare