10.04.2017, 10:53 Uhr

Kegeljugend Ende gut, alles gut: Spitzenleistung beim letzten Spiel der Saison

Foto: tasssd / 123RF Lizenzfreie BilderFoto: tasssd / 123RF Lizenzfreie Bilder

Das noch ausstehende Nachholspiel der Schwarzenfelder U14 Kegeljugend gegen SKV Amberg II auf den Sportplatzbahnen gewannen die FC-ler klar mit 6:0 Punkten.

SCHWARZENFELD In der Startpaarung spielten Alexander Schrott und Patrick Blab jeweils 60 Schub (30 Voll/30Abraum). Nach längerer Trainingspause erreichte "Alex" immerhin 179 Leistungspunkte (LP). Zwei Holz mehr kegelte Patrick Blab. Startpartner war diesmal der neunjährige Noel Auer. Auch Noel gewann den Mannschaftspunkt und überzeugte mit 296 LP. Glänzende Leistungen boten die Schlussstarter des ersten FC. Überzeugend spielte Hannah Butz, die noch zwei Jahre in der U14 spielen kann. Hannah kegelte mit 407 LP neue Heimbestleistung in ihrer ersten Kegelsaison.

Spielbester war erwartungsgemäß Schlusskegler Leonhard Leyh, der sich nach Problemen in der ersten Spielhälfte (schlechte Sichtverhältnisse durch Sonneneinstrahlung) in den Durchgängen drei und vier deutlich steigerte und 418 LP erzielte. Auf Seiten der Amberger spielten Nikita Käfer und Simon Kraus jeweils 284 LP. Im zweiten Amberger Team starteten ausschließlich Kegelneulinge. Insgesamt erzielte der FC 1481 LP.

Als Bezirksmeister stand Amberg I bereits vor diesem letzten Saisonspiel fest. Der FC ist bei gleicher Tabellenpunktzahl von 18:6 Vizemeister.


0 Kommentare