09.04.2017, 21:39 Uhr

Stadtansichten Ehepaar Goldfuß schenkt der Stadt Schwandorf Postkartensammlung

Foto: Stadt SchwandorfFoto: Stadt Schwandorf

Der in Schwandorf lebende Geigenbaumeister Horst Goldfuß hat dem Stadtarchiv Schwandorf seine private Sammlung mit 378 Postkarten, Fotos und 35 Dias geschenkt. Zu sehen sind Aufnahmen von Schwandorf und der näheren Umgebung, die anschaulich die positive Entwicklung Schwandorfs in den vergangenen 50 Jahren zum Mittelzentrum dokumentieren.

SCHWANDORF Für viele kaum mehr vorstellbar, dass die Friedrich-Ebert-Straße in beiden Richtungen auch mit Bussen und Lkw befahren werden konnte – in der Sammlung befinden sich eindrucksvolle Fotos dazu. "Wir sind überzeugte Schwandorfer, leben sehr gerne seit vielen, vielen Jahren hier und mein Mann kann zu den meisten Aufnahmen die passenden Auskünfte geben", erklärte Ilse Goldfuß bei ihrem Besuch im Amtszimmer des Oberbürgermeisters.

Stadtarchivleiter Josef Fischer freut sich über die Ergänzung des Foto- und Postkartenbestandes, "die Exponate enthalten absolute Raritäten und werden eins zu eins unter dem Namen 'Sammlung Horst Goldfuß' in den Archivbestand übernommen".

OB Andreas Feller bedankte sich ganz herzlich für die Schenkung und überreichte als kleines Dankeschön einen Blumenstrauß und zwei Gutscheine für die kulinarische Stadtführung. "Ich möchte unsere Schwandorfer ermuntern, es dem Ehepaar Goldfuß gleichzutun und dem Archiv Fotos und Postkarten von Schwandorf zu überlassen", so das Stadtoberhaupt in seinem Statement.


0 Kommentare