08.04.2017, 18:32 Uhr

Marktbücherei Bruck Werner Gerl liest aus seinem neu erschienen Krimi 'Mord auf Entzug'

Foto: Urheber: dogfella / 123RF Lizenzfreie BilderFoto: Urheber: dogfella / 123RF Lizenzfreie Bilder

Kabarettistische Krimi-Lesung am Montag, 24. April, um 19 Uhr: Werner Gerl liest in der Marktbücherei Bruck aus seinem neu erschienen Krimi "Mord auf Entzug". Der Eintritt beträgt drei Euro.

BRUCK "Mord auf Entzug" ist ein Krimi mit komödiantischen Zügen. Er gewährt mit viel Wortwitz und spritzigen Dialogen Einblicke in das Seelenleben der Promis. Ein köstliches Lesevergnügen. Als erfahrener Kabarettist trägt Werner Gerl den Text sehr lebendig, witzig und mit zahlreichen Stimmen vor.

Severin Tobler, der Besitzer des "Katharsis", einer Entzugsklinik für Reiche und Prominente am Starnberger See, wird mit einem Stich ins Herz ermordet. Auf seinem Körper finden sich seltsame Zeichen. Die pfiffige, aber leicht reizbare Kommissarin Irene Rosen wird auf den Fall angesetzt, obwohl sie aus privaten Gründen eine tiefe Abneigung gegen die Leute aus dem Showbusiness hat. In der Entzugsklinik trifft sie auf einen suspekten Autor mystischer Thriller, eine gealterte wie versoffene Diva, ein drogensüchtiges Model, mit der sie noch eine Rechnung offen hat, und einen von Frauen vergötterten Pop-Sänger. Wenngleich sich die Promis zum Teil spinnefeind sind, halten sie gegen die Polizistin zusammen. Deshalb schleust die Kommissarin Andrea Popolo ein, einen italienischstämmigen Kollegen, der frisch von der Polizeischule kommt. Aber mit seiner einfühlenden Art gewinnt er das Vertrauen der Promis. Gemeinsam findet das ungleiche Polizisten-Duo heraus, dass jeder der vier Patienten ein Motiv hatte, Tobler zu töten ...


0 Kommentare