03.04.2017, 20:39 Uhr

Ermittlungen laufen Zwei Autos mit Totalschaden bei Frontalzusammenstoß mit zwei Verletzten

Foto: huettenhoelscher / 123RF Lizenzfreie BilderFoto: huettenhoelscher / 123RF Lizenzfreie Bilder

Am Montag, 3. April, gegen 6.10 Uhr, ereignete sich auf der B299, von Ursensollen in Richtung Amberg, kurz nach Ende des Fahrbahnteilers der zweispurigen Fahrbahn ein Unfall zwischen einem gelben Opel Zafira und einem roten Citroen C1.

URSENSOLLEN Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte der 62-jährige, im Landkreis Schwandorf wohnhafte Fahrer des Opel Zafira, der die rechte Fahrspur Richtung Amberg befuhr, vermutlich ein Wendemanöver in Richtung Ursensollen vollziehen. Der 18-jährige, im Landkreis wohnhafte Fahrer des Citroen C1, der die linke Spur der beiden Fahrbahnen befuhr, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte mit der rechten Fahrzeugfront gegen die linke Fahrzeugseite des Opel Zafira.

Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt, so dass von zwei Totalschäden ausgegangen werden kann. Der Gesamtsachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Sowohl der 62-Jährige, als auch der 18-Jährige, erlitten leichte Verletzungen und wurden zur weiteren Behandlung mit dem Rettungsdienst in das Klinikum Amberg verbracht. Die B299 musste aufgrund des großen Trümmerfeldes für die Dauer von circa eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr übernahm die Unfallortabsicherung. Durch die Polizei Amberg wurden Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen Fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall aufgenommen.


0 Kommentare