03.04.2017, 20:21 Uhr

Nicht genügend Bäume mit höhle Neues Heim für Abendsegler – Fledermäuse sind aus dem Winterschlaf erwacht

Foto: Landesbund für VogelschutzFoto: Landesbund für Vogelschutz

Jetzt fliegen Sie wieder. Die Fledermäuse sind aus dem Winterschlaf erwacht und machen sich auf die Suche nach einer Bleibe für den Sommer.

SCHWARZENFELD Manche Arten haben sich auf enge Ritzen an Gebäuden oder auf Dachböden spezialisiert. Andere bevorzugen eine Behausung im Wald, in der sie ungestört ihre Jungen zur Welt bringen können.

Auch rund um den Dachsberg bei Schwarzenfeld sind die heimlichen Jäger der Nacht unterwegs. Da es dort nicht genügend alte Bäume mit Höhlen gibt, hat der Landesbund für Vogelschutz (LBV) dort Kästen speziell für Fledermäuse aufgehängt. Manche von ihnen waren allerdings durch Wind und Wetter oder Spechte unbrauchbar geworden, sodass ein Arbeitseinsatz fällig wurde.

Zwölf in Eigenarbeit gebaute Kästen brachten die Naturschützer dabei an den Bäumen an. Sie bieten nun dem Großen Abendsegler und der Wasserfledermaus ein Sommerquartier. Dass dieses Angebot bei den Fledertieren bestens ankommt, beweist eine Kontrolle aus dem vergangenen Sommer: 99 Fledermäuse der beiden Arten wurden in den künstlichen Behausungen angetroffen! Weitere Informationen gibt es unter www.schwandorf.lbv.de.


0 Kommentare