31.03.2017, 09:47 Uhr

Fast drei Promille Beim Toilettengang die Orientierung verloren: 25-Jähriger irrt auf der Autobahn umher

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Am Donnerstag, 30. März, gegen 22.20 Uhr, gingen über Notruf bei der Polizeieinsatzzentrale in Regensburg mehrere Mitteilungen ein, dass auf der Autobahn A93 im Bereich des Parkplatzes Grünau in Fahrtrichtung Hof eine Person umherirren soll.

A93/LUHE-WILDENAU Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Weiden konnte kurze Zeit später tatsächlich einen 25-jährigen polnischen Staatsbürger aufgreifen, der im Bereich der Mittelschutzplanke lief. Seine Freunde und er hatten auf dem Parkplatz Grünau eine Pause eingelegt, um die Toilette zu besuchen. Als der Mann zum WC gehen wollte, verlor er aufgrund seiner Alkoholisierung die Orientierung und er lief über die Fahrbahn der A93.

Zum Glück kam es zu keinerlei Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer und auch zu keinem Verkehrsunfall. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von fast drei Promille. Aufgrund dieser Umstände und zur Gefahrenabwehr wurde die Person in Schutzgewahrsam genommen. Der polnische "Spaziergänger" musste eine Nacht in der Haftzelle verbringen und dafür auch noch 60 Euro für seine Unterbringung bezahlen.

Ein ähnlicher Fall kostete vor etwa einem Jahr einem slowakischen Mann auf der A6 bei Waidhaus das Leben.


0 Kommentare