17.01.2017, 14:02 Uhr

Patienten im Mittelpunkt Klinikum beteiligt sich an bundesweitem Tag des Patienten

Foto: Klinikum, GräßFoto: Klinikum, Gräß

Seit mehr als drei Jahren gibt es am Klinikum St. Marien Amberg mittlerweile die Patientenfürsprecher.

AMBERG Sie sind Anlaufstelle für die unterschiedlichsten Anliegen von Patienten und deren Angehörigen und haben stets ein offenes Ohr für die Wünsche, Bedürfnisse, aber auch Ängste der Patienten. Sie arbeiten ehrenamtlich, sind dem Klinikum gegenüber nicht weisungsgebunden und verstehen sich als Vermittler zwischen Patienten und Angehörigen und dem Klinikumspersonal. Jedes Anliegen, mit dem Patienten zu den Fürsprechern kommen, wird vertraulich behandelt.

Am Donnerstag, 26. Januar 2017, stellen die Patientenfürsprecher des Amberger Klinikums sich und ihre Aufgabenbereiche beim bundesweiten "Tag des Patienten 2017" vor. Von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr informieren sie an einem Stand im Eingangsbereich des Klinikums über ihre Arbeit und stehen natürlich auch für Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung. Alle Interessierten sind herzlich zu diesem Aktionstag ins Klinikum eingeladen.

Der bundesweite "Tag des Patienten" ist vom Bundesverband Patientenfürsprecher in Krankenhäusern e. V. (BPiK) und dem Bundesverband Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen (BBfG) ins Leben gerufen worden.


0 Kommentare