07.11.2016, 13:15 Uhr

Strafanzeige Schlechter Scherz: 18-Jähriger gab sich als Polizist aus

Polizei-Schild Foto: Tobias GrießerPolizei-Schild Foto: Tobias Grießer

Am Sonntagabend, 6. November, gegen 20.37 Uhr, riefen Zeugen unabhängig voneinander bei der Polizeiinspektion Hof an und meldeten eine verdächtige Wahrnehmung.

HOF Sie stellten eine vermeintliche Polizeikontrolle fest, die augenscheinlich von einem falschen zivilen Polizeibeamten durchgeführt wird. Kontrollort solle die Weberstraße sein. Der kontrollierende Beamte wäre mit einem Mercedes unterwegs und hatte an der Windschutzscheibe ein blaues Blitzlicht angebracht.

Unverzüglich entsandte die Polizeiinspektion Hof mehrere Streifen in die Weberstraße. Da die Beamten dort keine verdächtige Feststellung machen konnten, wurde eine Fahndung nach dem Mercedes herausgegeben. Auf einem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Ossecker Straße wurden sie dann auf den gesuchten Pkw aufmerksam. Im Inneren des Mercedes war das blaue Frontblitzlicht noch im Bereich der Windschutzscheibe montiert. Als die Polizisten den 18-jährigen Fahrzeuglenker über den Vorfall befragten, stellte sich heraus, dass dessen Kontrollaktion nur ein (schlechter) Scherz war. Der junge Mann hatte das Blaulicht im Frontbereich der Windschutzscheibe angebracht um einen Freund anzuhalten und "in die Irre" zu führen. Nach der Anhaltung unterhielten sich die beiden noch kurz. Darauf wurden mehrere Passanten aufmerksam und verständigten die Polizei. Die jungen Herren setzten dann getrennt voneinander die Fahrt fort. Was der vermeintliche "Polizist" nicht beachtete, waren die damit verbundenen verkehrs- und strafrechtlichen Konsequenzen. Ihn erwartet nun eine Anzeige.


0 Kommentare