19.02.2015, 15:08 Uhr

Landeswettbewerb Florian Sorgenfrei bei "Jugend musiziert" auch an der Orgel erfolgreich

Foto: privatFoto: privat

Bereits zum dritten Mal nahm Florian Sorgenfrei aus Schwarzhofen beim Wettbewerb "Jugend musiziert" teil und konnte jetzt auch mit seinem Orgelspiel überzeugen. Nach mehreren Preisen auf Regional- und Landesebene in der Kategorie Klavier sollte nun durch intensive Vorbereitung das gleiche mit der Orgel gelingen.

SCHWARZHOFEN Am 7. Februar fand der Regionalwettbewerb für den Bezirk Oberpfalz Mitte/Nord an der Schmid-Weigle-Orgel in der Christuskirche Sulzbach-Rosenberg statt. Zum Anfang des Programms spielte Sorgenfrei einen Bach-Klassiker: Präludium und Fuge in G-Dur, gefolgt von Guilmants gewaltiger Orgel-Sonate No.1 in d-moll (hieraus: Introduction et Allegro). Den Schluss bildete das "Pasticcio" aus dem Organ Book von Jean Langlais.

Mit seinem Wertungsspiel erreichte Sorgenfrei 23 von 25 Punkten und erhielt damit eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb Bayern. Die Jury zeigte sich beeindruckt, dass es nebenbei und ohne Musikstudium möglich sei, auf "so hohem Niveau zu spielen" und würdigte mit dem Preis das Engagement des 23-Jährigen.

Ersten Orgelunterricht erhielt er während seiner Abiturzeit vor sechs Jahren bei Johann Bock, dem Musiklehrer des Ortenburg-Gymnasiums. Anschließend hat er sein Repertoire selbst weiter ausgebaut. Hauptberuflich studiert Sorgenfrei Wirtschaftsinformatik im Master an der Universität Regensburg und nahm seit vergangenem Juli Orgelunterricht an der Hochschule für katholische Kirchenmusik. Dort bereitete ihn Franziska Weiß, eine Masterstudentin für Instrumentalpädagogik Orgel aus der Klasse von Prof. Stefan Baier, optimal auf den Wettbewerb vor.

Der nun folgende Landeswettbewerb findet vom 27. bis zum 31. April in Bayreuth statt. Dort will der talentierte Musiker erneut sein Können unter Beweis stellen.

Der Markt Schwarzhofen beglückwünscht das musikalische Multitalent zu dem tollen Erfolg auf Bezirksebene und wünscht Florian Sorgenfrei alles Gute beim Landeswettbewerb!


0 Kommentare