22.02.2011, 10:32 Uhr

Er wusste, wem das Tier gehört Hund erschossen: Ermittlungen gegen Jäger

Foto: DEVK/ww-pressFoto: DEVK/ww-press

Weil er im Landkreis Regensburg einen Berner Sennenhund erschossen hat, muss ein Jäger nun mit ernsthaften Konsequenzen rechnen.

BRUNN Am Dienstag vergangener Woche ließ ein Mann aus Münchsried (Gemeinde Brunn, Landkreis Regensburg) hinter seinem Haus  seinen 11jährigen Berner Sennenhund auf einer Wiese laufen. Kurze Zeit später hörte er dann einen Schuss.

Als er hierauf nach seinem Hund sah, kam dem Mann ein Jäger entgegen, der angab, den Hund erschossen zu haben. Angeblich habe der Jäger auch gewusst, wem der Hund gehört.  Der Besitzer fand seinen toten Hund am Waldrand ca. 300 m vom Haus entfernt.

Gegen den Jäger wurden nun strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.


0 Kommentare