29.09.2014, 10:47 Uhr

Narrenhände Wie dämlich: Sprayer sprüht Hakenkreuz und Kommunisten-Symbol

Foto: PolizeiFoto: Polizei

Wie dämlich ist das denn? Ein Schmierfink sprühte nicht nur ein Hakenkreuz auf die Kirche(Symbolbild), sondern auch Hammer und Sichel, das Symbol der Kommunisten, in der Konradsiedlung.

REGENSBURG Vermutlich in den frühen Morgenstunden des gestrigen Sonntag war in der Konradsiedlung ein Sprayer unterwegs. Im Hiltnerweg besprühte der unbekannte Täter den Treppenaufgang der dortigen Kirche mit einem Hakenkreuz.

In unmittelbarer Nähe beschmierte er ein Müllhäuschen mit Hammer und Sichel, auf seinem weiteren Weg durch die Brandlberger Straße und anschließend im Tempepark ließ er seiner „künstlerischen“ Ader weiter freien Lauf. Verschiedene Verkehrszeichen wurden noch besprüht und auch umgeknickt, im Tempepark verunstaltete der Unbekannte einen Baum, den er ebenfalls mit einem Hakenkreuz beschmierte. Im Hopfengartenweg waren auf der Fahrbahn noch eine Sonne und ein Smily zu finden. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest, Zeugenhinweise bitte an die PI Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221.


0 Kommentare