20.03.2014, 08:21 Uhr

Kultur Internationale Kurzfilmwoche: Regensburg wird für eine Woche zur Filmhauptstadt

Foto: KurzfilmwocheFoto: Kurzfilmwoche

Am MIttwoch, 19. März, ist der Startschuss für eine bunte Filmwoche gefallen: Die Internationale Kurzfilmwoche Regensburg lässt Spannendes aus aller Welt im Zeitraum bis zum 26. März auf den Leinwänden der Spielstätten Ostentorkino, Filmgalerie und W1 – Zentrum für junge Kultur flimmern.

REGENSBURG Bereits zur Eröffnung waren Gäste aus Kanada, Frankreich und dem Libanon da. Neben den Filmgästen war auch hochrangiges Publikum aus Regensburg vor Ort. Politiker, Sponsoren und Künstler wollten an der Eröffnung zur Jubiläumsveranstaltung teilhaben.

Und gute Laune verbreiteten alle Redner des Abends. Joachim Wolbergs (Bürgermeister Regensburg) will den Vorschlag einer Grundsicherung für die Kurzfilmwoche in den Stadtrat bringen. Richard Kattan (Vorstand Arbeitskreis Film e. V.) gab dem Publikum ein Rätsel auf mit der Frage, welche Regisseurin schon Preise für Kurzfilme gewonnen und nun ihren ersten Langfilm gemacht hat. Wer die Lösung weiß und sie an info@filmgalerie.de sendet, kann eine Freikarte gewinnen. Und Insa Wiese (künstlerische Festivalleitung) hat auch ein Jubiläum zu feiern: ihr 5. Festival in Regensburg!

Es ging munter zu: T-Shirts wurden gewechselt, unterhaltsame Filme gezeigt, Herzen pochten und die Berliner Band Sorry Gilberto rundete mit ihrer Musik den Abend ab. Insgesamt war die Eröffnung ein gelungener Auftakt für eine vielversprechende Woche mit spannenden Gästen und kurzweiligen Filmen. Informationen zum Programm gibt es hier www.kurzfilmwoche.de.


0 Kommentare