18.03.2014, 12:27 Uhr

Ergebnis liegt vor Kreistagswahl: CSU und SPD verlieren, Freie Wähler gewinnen

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Am Dienstagmittag, 18. März, um Punkt 12 Uhr stand es endlich fest, das Ergebnis der Kreistagswahlen im Landkreis Regensburg. Grob zusammengefasst: CSU und SPD verlieren, Freie Wähler gewinnen.

LANDKREIS REGENSBURG Nach dem vorläufigen Endergebnis bringt es die CSU auf 42,94 Prozent, die Freien Wähler kommen auf 25,09 Prozent. Die SPD bleibt mit 14,93 Prozent knapp unter 15 Prozent, die Grünen holen 7,86 Prozent. Auf die FDP entfallen 2,35 Prozent, auf die Republikaner 1,54 Prozent.

Bei der Sitzverteilung ergibt sich folgendes Bild: Die CSU stellt künftig 30 der 70 Kreisräte, zwei weniger als bisher, die SPD verliert drei Sitze, sie stellt nur noch zehn Kreisräte. Die Freien Wähler konnten den größten Sprung machen, sie holten 18 Sitze, sechs mehr als 2008. Die Grünen gewinnen einen Sitz hinzu, sie stellen künftig fünf Kreisräte, die ÖDP bleibt bei vier, die FDP gewinnt einen hinzu, hier werden künftig drei Liberale die Interessen der Landkreisbürgerinnen und -bürger vertreten. Die Republikaner stellen nur noch einen Kreisrat und verlieren damit ein Mandat.


0 Kommentare