07.10.2013, 13:10 Uhr

Großer Zuspruch: 13 weitere Gastronomiebtriebe schließen sich der Initiative "Keine Bedienung für Nazis" an

Foto: Keine Bedienung für NazisFoto: Keine Bedienung für Nazis

Die Initiative "Keine Bedienung für Nazis" aus Regnsburg hat sich an der "Interkulturellen Woche" beteiligt. 13 neue Gastronomiebetriebe haben unmittelbar den Aufkleber "Rassisten werden hier nicht bedient" angebracht. Weitere werden wahrscheinlich in den kommenden Tagen folgen.

REGENSBURG An fünf Tagen im Zeitraum vom 22. bis 28. September ist die Initiative verstärkt an Gastronomiebetriebe in und außerhalb der Altstadt herangetreten, die bisher noch nicht erreicht worden sind, hat Wirte und Personal über die Initiative informiert und ihnen den Aufkleber "Rassisten werden hier nicht bedient" überreicht. Mehr als 30 Betriebe wurden angesprochen, von denen 13 direkt den Aufkleber in ihrem Eingangsbereich angebracht haben. Somit kleben nun an 135 Gastronomiebetrieben die Aufkleber und insgesamt 196 beteiligen sich an der Initiative.

In den Gesprächen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurde deutlich, dass die meisten die Initiative bereits kannten. Viele haben sich herzlich für unser Kommen und unsere Arbeit bedankt. "Unser Ziel ist es, Rassismus den öffentlichen Raum zu entziehen. Alle Menschen, egal woher sie kommen und welche Orientierung sie leben, müssen vor Diskriminierung und Ausgrenzung geschützt werden, damit sie sich sicher und willkommen fühlen können", so die Initiatoren.

Weitere Informationen zur Initiative "Keine Bedienung für Nazis" gibt es im Internet unter www.keine-bedienung-fuer-nazis.de.


0 Kommentare