09.09.2013, 15:59 Uhr

Schwarzgelbes Regensburg? BVB-Fanclub trifft Ilkay Gündogan in Donaustauf

Foto: BVB-FanclubFoto: BVB-Fanclub

Wer glaubt, in Regensburg gäbe es nur Bayern-Fans, irrt gewaltig! Die „Donau-Pöhler“ sind der erste BVB Fanclub Regensburgs. Die Mitgliederzahl steigt seit der Gründung 2012 stetig. Sogar ein Treffen mit Mittelfeldstar Ilkay gündogan ließ sich bereits arangieren.

NEUTRAUBLING Ob Boris Becker oder Lothar Matthäus, die ganz Großen des deutschen Sports ließen sich von ihm behandeln – Physiotherapeut Klaus Eder. Dieses Jahr feierte er seinen 60. Geburtstag in Schloss St. Emmeram. Zuletzt war Bayern-Neuzugang Mario Götze in seiner Klinik in Donaustauf. Einige wollen diesen Namen gar nicht mehr hören. Für viele Dortmund-Fans ist der 21-Jährige seit seinem Wechsel zu den ungeliebten Bayern ein rotes Tuch. Doch der Regensburger BVB Fanclub "Donau-Pöhler" kann auch auf nach wie vor geliebte Stars zurückgreifen. Mittelfeldstar Ilkay Gündogan, der selbst Bastian Schweinsteigers Position in der Nationalmannschaft streitig macht, war zur Rehabilitation in der Klinik Klaus Eders, der bereits seit 1988 Physiotherapeut und ständiger Begleiter der deutschen Nationalmannschaft ist.

Von zehn Gründungsmitglieder ist die Mitgleiderzahl bereits auf über 50 gestiegen

Die Donau-Pöhler sind der erste und einzige Fanclub der Dortmunder Borussia in Regensburg. Was in Bayern das Bolzen, ist in Nordrhein-Westfalen das Pöhlen. Nachdem BVB-Trainer Jürgen Klopp, der häufig eine "Pöhler"-Kappe trägt, diesen Begriff deutschlandweit berühmt gemacht hat, war die Namensgebung wohl selbsterklärend. "Wir waren ein paar Arbeitskollegen und haben uns immer über Fußball unterhalten" berichtet der erste Vorstand des Vereins, Daniel Börner. "Da ging es halt fast nur um Dortmund. Der nächste Fanclub ist in Schwandorf, deswegen gründeten wir einen eigenen" fügt er hinzu.

Am Gründungstag im Dezember vergangenen Jahres hatte der Fanclub etwa zehn Mitglieder. Seither werden es wöchentlich mehr, zurzeit sind es um die 50. Einmal im Monat trifft man sich im Ratskeller in Neutraubling, jeden ersten Mittwoch im Monat. Beginn ist natürlich um 19.09 Uhr. Wahre Fans der Borussia werden hier nicht lang überlegen müssen. Natürlich findet man sich auch zu Spieltagen ein. Im Neutraublinger "Mainstreet" feuern die Fans ihre Elf an.

Keine Anfeindungen, nur gesunde Rivalität

Das Verhältnis zu Anhängern des Hauptkonkurrenten FC Bayern München scheint recht entspannt zu sein: "Bis jetzt haben wir überhaupt keine Anfeindungen erfahren. Aber klar gibt es eine gewisse Rivalität zu den Bayern", äußert sich Vereinsvorstand Börner. Um Nicklichkeiten auszutauschen, wird es ohnehin andere Gelegenheiten geben. Fanclubs beider Lager veranstalten regelmäßig Turniere. Dieses Mal sind es die Donau-Pöhler.

Beim sechsten "Gaudi-Cup" am Samstag, 19. Oktober, in der Regensburger Kick-Arena im Gewerbepark wird es ein nächstes Aufeinandertreffen zwischen den Donau-Pöhlern, anderen BVB-Fanclubs und auch einem der FC Bayern geben. Hier soll den "Roten" natürlich gezeigt werden, wer die besseren Schwarzgelben sind.


0 Kommentare