23.02.2013, 17:01 Uhr

Kurios Weiter Stau für Schiffe: Schleuse wohl erst Sonntagabend wieder im Einsatz

Foto: kamera24Foto: kamera24

So etwas gab es wohl schon lange nicht mehr: Weil die Schleuse am Europakanal kaputt ist, müssen zahlreiche Schiffe warten. Jetzt teilte die zuständige Wasser- und Schiffahrtsverwaltung mit: Die Reparatur dauert noch.

REGENSBURG Am Mittwoch, 20. Februar, musste die Schleuse Regensburg auf- grund eines Getriebeschadens außer Betrieb genommen werden. In den vergangenen vier Tagen waren die Fachleute des Wasser- und Schifffahrtsamtes Regensburg unermüdlich damit beschäftigt, dass 50.000 Euro teure Getriebe zu wechseln.

Die Lebensdauer eines Schleusengetriebes liegt bei ca. 40 bis 50 Jahren. Ein planmäßiger Wechsel erfolgt normalerweise in der jährlichen zehn bis 14-tägigen dauerenden Schleusensperre. Dank des hervorragenden Einsatzes und der großen Erfahrung der Be- schäftigten des Bauhofes des Wasser- und Schifffahrtsamtes Regens- burg, konnte das Ersatzgetriebe bereits eingebaut werden.

Am Sonntagvormittag sind noch Feinjustierarbeiten notwendig. Hierzu werden die Arbeiten von Spezialisten des Bauhofs des Wasser- und Schifffahrtsamtes Nürnberg unterstütz. Bevor die Schiffe wieder geschleust werden können, müssen noch Pro- beschleusungen durchgeführt werden.

Die Arbeiten werden vorrausichtlich Sonntagabend abgeschlossen. Derzeit warten zwischen Geisling und Kelheim 45 Schiffe auf die Wiederinbetriebnahme der Schleuse.


0 Kommentare