05.04.2012, 12:38 Uhr

Betriebsbesuch bei der Firma Meindl: MdL Tanja Schweiger informiert sich bei regionaler Wirtschaft

Foto: Büro SchweigerFoto: Büro Schweiger

Tanja Schweiger, Landtagsabgeordnete der Freien Wähler aus dem Landkreis Regensburg, hat am Mittwoch, 4. Mäz, den Betrieb der Firma Meindl-Entsorgungsservice in Lappersdorf besucht und sich aus der Praxis über die Abfallwirtschaft im Raum Regensburg informiert.

LAPPERSDORF Reinhard Meindl und Richard Meindl jun., Geschäftsführer des 135 Mitarbeiter starken mittelständischen Unternehmens, schilderten der interessierten Politikerin die Entwicklung der Firma in den letzten 60 Jahren sowie die künftig geplanten Projekte. Insbesondere wurde dabei auch auf aktuelle Themen wie Fachkräftemangel oder Energiekosten eingegangen. "Es ist heutzutage nicht leicht, gute zuverlässige Lkw-Fahrer oder qualifizierte Auszubildende für die betriebseigene Lkw-Werkstätte zu finden", beklagte sich Richard Meindl – ein Problem, das Tanja Schweiger nicht neu ist, denn zahlreiche Handwerksbetriebe aus der Region stehen vor ähnlichen Schwierigkeiten.

In Bezug auf das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz war man sich einig, dass dies in der Region Regensburg keine gravierenden Umbrüche in der Abfallentsorgung herbeiführen werde. "Die Entsorgung funktioniert sehr gut, denn Kommunen und private Entsorger, wie die Firma Meindl, arbeiten gut zusammen und ergänzen sich ideal", bestätigte Schweiger, die für die Freien Wähler auch im Kreistag sitzt.

Zum Schluss überzeugte sich die Abgeordnete bei einem Betriebsrundgang von der Leistungsfähigkeit des Entsorgungsfachbetriebes. "Ich stehe den Unternehmern aus der Region gerne als Ansprechpartner für landespolitische oder kommunale Themen zur Verfügung", bot Tanja Schweiger an und bedankte sich für die Betriebsführung.


0 Kommentare