20.03.2012, 17:51 Uhr

Der Freie Wähler Harald Stadler war dabei: Erstes Gauck-Autogramm als Bundespräsident geht nach Neutraubling

Foto: privatFoto: privat

"Was für ein schöner Sonntag!" So begann der neue Bundespräsident Joachim Gauck seine Rede, nachdem ihm 991 Wahlmänner und -frauen die Stimme bei der Bundesversammlung gegeben haben.

BERLIN/NEUTRAUBLING Es ist davon auszugehen, dass alle Vertreter der Region, die dabei waren, Gauck auch gewählt haben: Horst Meierhofer und Peter Aumer etwa, auch Tanja Schweiger und Harald Stadler.

Der Neutraublinger Freie-Wähler-Stadtrat Stadler hatte am Sonntag die große Ehre, den Bundespräsidenten mitwählen zu dürfen. Bereits am Samstag ging es nach Berlin, am Abend stand eine Fraktionssitzung aller Wahlfrauen und Wahlmänner an. Schon hier hätten sich die Freien Wähler geschlossen für Joachim Gauck ausgesprochen. Am Sonntag dann traf Stadler auf die "geballte Politprominenz – Merkel, Schäuble, Steinmeier – und viele andere", so Stadler.

Das Fotografierverbot wurde allgemein übergangen und so gibt es zahlreiche Schnappschüsse aus dem Reichstag. Das erste Autogramm, das Gauck als Bundespräsident geschrieben hat, geht übrigens nach Neutraubling, es befindet sich auf einem Foto von Stadlers Sohn Moritz.


0 Kommentare