22.10.2017, 11:39 Uhr

Gestürzt Betrunkener 39-Jähriger konnte sich nicht mehr auf seinem Fahrrad halten

Bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberpfalz ging am Samstag, 21. Oktober, um 12.45 Uhr, die Mitteilung über einen gestürzten alkoholisierten Radfahrer ein. Daraufhin wurde unverzüglich eine Streife der PI Neutraubling zum Einsatzort auf der Bundesstraße B15 zwischen Hagelstadt und Alteglofsheim beordert.

HAGELSTADT Während der Anfahrt erfolgte eine weitere Meldung an die Rettungsleitstelle, die nun vorsorglich einen Rettungswagen mit auf den Weg schickte. Zwischenzeitlich hatte jedoch – nach dem Sturz des Radfahrers – ein Angehöriger einer Werksfeuerwehr, der privat auf der B15 unterwegs war, die alkoholisierte Person bis zum Eintreffen der Polizei in Obhut genommen. Der 39Jährige blieb durch den Sturz unverletzt – ein Tätigwerden des Rettungsdienstes war daher nicht erforderlich.

Ein Atemalkoholtest des 39-jährigen Radfahrers aus dem südlichen Landkreis ergab einen Wert weit über der für Radfahrer zulässigen Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit. Beim 39-Jährigen wurde eine Blutentnahme veranlasst; er wurde schließlich – nach Prüfung der Haftfähigkeit durch den Arzt – aufgrund seines Zustandes bei der PI Neutraubling ausgenüchtert.

Personen, die durch den Radfahrer gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der PI Neutraubling unter der Telefonnummer 09401/ 93020 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare