19.10.2017, 11:13 Uhr

Verkehr Chaostage auf der A3: Laut Polizei vier Auffahrunfälle im Stau

Foto: Alexander AuerFoto: Alexander Auer

Die letzten Tage herrschte das Verkehrschaos in und um Regensburg. Jetzt schilderte die Polizei nochmals die Ereignisse des 19. Oktober. Fakt ist: Das ist ein Vorgeschmack auf das, was beim Ausbau der A3 passieren wird.

REGENSBURG Am Donnerstag, 19. Oktober, kam es zu mehreren Unfällen auf der A3 im Bereich der Anschlussstellen Universität und Burgweinting, an welchen unter anderem ein Streifenwagen der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg beteiligt war. Gegen 6.30 Uhr wurde zunächst ein Pannenfahrzeug auf der A3 auf Höhe der Anschlussstelle Burgweinting in Fahrtrichtung Passau gemeldet, welches die linke Fahrspur blockierte.

Auf der Anfahrt zum Pannenfahrzeug kam es zu einem Unfall zwischen dem Einsatzfahrzeug der Polizei und einem Lkw. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr das Einsatzfahrzeug an der Anschlussstelle Universität auf die Autobahn auf. Zu diesem Zeitpunkt bildete sich hier bereits wegen des Pannenfahrzeugs ein Rückstau auf der rechten Fahrspur. Das Einsatzfahrzeug war mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs und wechselte von der rechten auf die linke Fahrspur. Hierbei kam es zur Kollision mit einem Lkw, der trotz Überholverbot die linke Fahrspur befuhr. Der Streifenwagen wurde vom Lkw erfasst und gegen einen weiteren Lkw geschleudert.

Durch den Unfall wurde die Beifahrerin im Streifenfahrzeug leicht verletzt. Am Streifenwagen entstand Totalschaden. Dieser musste vom Abschleppdienst geborgen werden. An den beiden Lkws entstand Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Aufgrund des Unfalls kam es zu einem Rückstau auf der A3, der bis zur Anschlussstelle Nittendorf reichte. Weiter kam es zu Stauungen auf den Umfahrungsstrecken, insbesondere auf der B8 zwischen Deuerling und Regensburg, sowie zu Verkehrsstörungen im gesamten Stadtgebiet. Der Stau auf der A3 hatte sich gegen 10:00 Uhr wieder aufgelöst.

Im Verkehrsstau kam es zu vier Auffahrunfällen, bei welchen glücklicherweise nur Sachschaden entstand.   


0 Kommentare