07.08.2017, 16:41 Uhr

Märchengeschichten Johanniter-Mittagsbetreuung feiert 20-jähriges Jubiläum

Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Foto:Schmid)Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Foto:Schmid)

Bevor es für die Kinder der Johanniter-Mittagsbetreuung an der Grundschule Wenzenbach in die wohl verdienten Sommerferien ging, wartete noch ein Highlight am Ende des Schuljahres auf die Kinder.

WENZENBACH Der Märchenerzähler Olivier Machander alias „Olivier“ besuchte die Kinder und erzählte ihnen ein echtes bayerisches Märchen. Er kam aber nicht nur um die Kinder in die Ferien zu verabschieden, sondern auch anlässlich des 20-Jährigen Jubiläums der Mittagsbetreuung an der Grundschule. Mit "Servus, Griasds eich" begrüßte Olivier die Schulkinder, die schon gespannt auf ihn in der Turnhalle warteten. Auf die Frage, welche Märchen sie denn alle kennen, antworteten die Kinder mit zahlreichen Brüder-Grimm Märchen wie "Rotkäppchen", "Aschenputtel" und "Schneewittchen". An diesem Tag bekamen die Kinder aber mal ein ganz anderes Märchen zu hören: Olivier erzählte ihnen das bayrische Märchen "Jodel, rutsch mir nach" von Franz Xaver Schönwerth aus seinem Märchenbuch "Prinz Roßzwifl". Es handelt von den zwei Brüdern Michl und Jodel, die am Ende beide glücklich werden: Michl erbte den Hof seines Vaters und Jodel bekam ein ganzes Königsreich und heiratete eine Prinzessin. "Für die Kinder war es mal ein anderes Märchen, da es komplett auf bayerisch war und es niemand zuvor gekannt hatte", so Irene Krimmer von der Mittagsbetreuung. Olivier erzählt aber nicht nur Märchen für Schulkinder, sondern er hat auch ein Märchenprogramm für Kinderkrippen und den Kindergarten.

Die Mittagsbetreuung gibt es jetzt schon seit mittlerweile 20 Jahren, davon sieben Jahre unter der Trägerschaft der Johanniter. Innerhalb der vergangenen 20 Jahre wurden insgesamt über 400 Kinder mit Basteln, Spielen und Sport betreut. "Die Mittagsbetreuung ist in den vergangenen Jahren rasch gewachsen. So haben wir im ersten Jahr elf Kinder betreut und für das nächste Schuljahr haben wir fast 80 Anmeldungen bekommen", so Irene Kimmer, die seit Anfang an Teil des Teams ist. Susanne Priller arbeitet seit 19 Jahren für die Mittagsbetreuung und Jutta Fischer seit fünf Jahren. Seit diesem Jahr strahlen die Räume dank der Gemeindeverwaltung in neuen Farben und das Betreuungsteam hat sich wieder tolle Attraktionen für die Kinder einfallen lassen. Beispielsweise durften die Kinder die Hochbeete im Schulgarten pflegen. So pflanzten sie einige Sträucher und Pflanzen, die Familie Unger gespendet hat, in die Beete. Die Kinder konnten bereits schon ihre ersten Ernteerfolge auf selbst belegten Broten verputzen. Dank einer Spende vom Spielzeugbasar durften sich die Kinder in diesem Jahr auch über einen neuen Kicker und ein Farbenset freuen.

Weitere Informationen zur Johanniter-Mittagsbetreuung an der Grundschule Wenzenbach und Anmeldung unter der Telefonnummer 0174/ 3191426.


0 Kommentare