21.06.2017, 14:27 Uhr

"Ehre für den Vater Europas" Regensburger CSU-Fraktion fordert Straßenbenennung nach Helmut Kohl

Foto: Archiv Wochenblatt (Foto:Schmid)Foto: Archiv Wochenblatt (Foto:Schmid)

"Ein großer Europäer ist von uns gegangen. 16 Jahre lang hat Helmut Kohl als Kanzler Geschichte geschrieben. Er wurde zum Architekten Europas." Die CSU-Fraktion regt an, dies auch in Regensburg zu würdigen.

REGENSBURG "Dem Ehrenbürger Europas sollte in unserer Welterbestadt durch die Benennung einer Straße oder eines Platzes nach Helmut Kohl gedacht werden", fordern Fraktionsvorsitzender Dr. Josef Zimmermann und sein Fraktionskollege Markus Jobst in einem Antrag.

2016 hatte die Stadt bereits Michail Gorbatschow auf Anregung der CSU-Fraktion mit dem Brückenpreis geehrt. "Als großer Staatsmann und Motor der europäischen Integration sowie der deutschen Wiedervereinigung sei daher eine Ehrung Kohls selbstverständlich", so die CSU-Stadträte.


0 Kommentare