30.04.2017, 16:47 Uhr

Futsal Sensationell! Der Jahn ist Deutscher Meister!

Foto: Günter StaudingerFoto: Günter Staudinger

Der Traum wurde war! Die Futsaler vom SSV Jahn 1889 Regensburg können sich seit heute Deutscher Futsal-Meister nennen! Das Team aus der Domstadt schlug am Abend in einem qualitativ hochwertigen und spannenden Finale den VfL Hohenstein-Ernstthal mit 7:4 (3:1) und holen den Titel 2017 an die Donau.

REGENSBURG/ZWICKAU Die erste Hälfte begann gut aus Regensburger Sicht, das Kruel-Team agierte aus einer stabilen Defensive heraus und wartete auf die Lücken. Die erste fand Alemao nach etwas mehr als drei Minuten: Der Brasilianer tankte sich auf der linken Seite durch und ließ dem Hohenstein-Ernstthaler Torhüter keine Chance. Mitte des ersten Durchgangs erhöhte Alemao auf 2:0: Nach einem starken Abwurf von Torhüter Raul überwand er die Sachsen sehenswert (12.).

Von den Hausherren war bis dahin offensiv wenig zu sehen, erst nach einer knappen Viertelstunde kamen sie nach einer Standardsituation erstmals gefährlich vor das Jahn-Tor  – der Ball landete aber am Pfosten (15.). Gegen Ende der ersten 20 Minuten wurde der VfL aber stärker und verdiente sich den Anschlusstreffer (18.). Das ist im Futsal gerne ein Moment, in dem die Partie kippen kann, doch nicht diesmal: Unbeeindruckt vom Gegentor stellte Halison mit der passenden Antwort den alten Abstand wieder her (19.). 3:1 der Pausenstand – doch entschieden war noch nichts!

Doppelter Doppelschlag im zweiten Durchgang

Denn sofort nach dem Seitenwechsel war Hohenstein-Ernstthal mit dem Anschluss zur Stelle, wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff stand es nur noch 3:2 (21.). Erneut nur wenige Sekunden später erzielten sie per Freistoß auch den Ausgleich (22.). Nur noch 3:3, so schnell geht es im Futsal! Die Partie wurde nun spannender und nahm Fahrt auf. Ein hochklassiges Finale beider Mannschaften. Marquinhus bewies, dass der SSV Jahn 1889 von diesem Doppelschlag nicht geschockt war und schoss seine Roten wieder in Führung (24.). Und in der selben Minute gleich der Doppelschlag auf Regensburger Seite: Halison nutzte einen Absprachefehler in der Hohenstein-Ernstthaler Defensive zum 5:3! Ein Wahnsinnsspiel!

Eine erste, kleine Vorentscheidung war dann das 6:3: Nach einem Freistoß stand Halison am rechten Pfosten frei und drückte den Ball über die Linie (35.). Hohenstein-Ernstthal nahm in der Schlussphase dann den Torhüter raus, um in Überzahl noch einmal ran zu kommen. Ein taktisches Mittel, mit dem sich der SSV Jahn gegen Hamburg im Halbfinale in die Verlängerung retten konnte. Aber Halison machte mit dem 7:3 in der letzten Minute alles klar (40.). Zwar konnten die Hausherren kurz vor dem Ende noch einmal treffen, doch es war nur Ergebniskosmetik (40.). Am Ende stand ein 7:4-Sieg – und der Titel des Deutschen Futsal-Meisters 2017!

Durchmarsch von der Bayernliga zum Titel!

So krönte der Jahn eine unglaublich starke Saison! Vor zwei Jahrengegründet stiegen sie direkt in die erstklassige Regionalliga auf, wurden dort auf Anhieb Staffelsieger im Süden (mit 18 Siegen in 18 Spielen) und überwanden in den Meisterschaftsspielen Schwerte und Titelverteidiger Hamburg Panthers. In der gesamten Geschichte seit Abteilungsgründung gab es nur eine einzige Niederlage für das Team von Spielertrainer Lucas Kruel. Und nun ist Jahn Regensburg nach einer klasse Leistung in einem spannenden Endspiel Deutscher Futsal-Meister 2017!


0 Kommentare