26.04.2017, 12:43 Uhr

4.500 Euro Schaden Unfall auf der A3 – Polizei sucht Zeugen

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Am Dienstag, 25. April, 13.42 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Nürnberg am Autobahnkreuz Regensburg kurz vor der Überleitung zur Autobahn A3 Richtung Weiden ein Auffahrunfall, wobei sich der unfallverursachende 78-jährige Fahrer mit seinem Pkw der Marke Skoda vom Unfallort entfernte, ohne seine gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

A3/PENTLING Der Skoda-Fahrer fuhr am rechten von drei vorhandenen Fahrstreifen und merkte am Unfallort offensichtlich, dass er auf die A93 in Fahrtrichtung Weiden fuhr und bremste plötzlich. Zwei hinter ihm fahrende Pkw-Fahrer konnten noch rechtzeitig bremsen und ein dritter nachfolgender 51-jähriger Pkw-Fahrer konnte trotz Gefahrenbremsung einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern und fuhr auf das vorletzte Fahrzeug auf. Er verletzte sich dadurch leicht. Nach dem Auffahrunfall überfuhr der Skoda-Fahrer die schraffierte Sperrfläche und entfernte sich auf der Nebenfahrbahn des Autobahnkreuzes Regensburg in Fahrtrichtung Nürnberg/München. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 4.500 Euro.

Unbeteiligte Zeugen sollen sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941/ 502921 melden.


0 Kommentare