25.04.2017, 14:50 Uhr

Neues Festival Heimatliebe: Erstmalig gibt es ein eigenes Festival für Ethno-Musik in Regensburg

Foto: Verena BenglerFoto: Verena Bengler

„Heimat ist da, wo man Zuhause ist und wo die Familie und die Freunde sind“, erklärt Linda Blattner, Projektmanagerin des Veranstaltungsservices Regensburg. Mit ihrer Kollegin Jana Markl entwickelte sie Anfang des Jahres die Idee, ein Festival zum Thema „Heimat“ auf die Beine zu stellen.

REGENSBURG „In der schnelllebigen Zeit ist die Rückbesinnung auf kulturelle Werte ein Ausgleich und eine gute Ergänzung“, so die beiden Initiatorinnen. Und tatsächlich ist in den letzten Jahren ein eindeutiger Trend in der Gesellschaft erkennbar. Nachdem vor einigen Jahren die Dirndl und Lederhosen wieder ihren Weg in die Schränke junger Leute zurückgefunden haben, ist diese Rückbesinnung nun auch vollends in der Musik angekommen.

So entwickelte sich in der letzten Zeit eine frische, sich zur eigenen Sprache und zum eigenen Dialekt bekennende Musikrichtung, die viele moderne Stilelemente von Rock, Pop und Hip-Hop aufnahm und zu einem völlig neuen Genre verschmolz – dem Ethno-Style. Und der bekommt nun eine eigene Veranstaltung: „Heimatliebe – das Festival“ wird in diesem Jahr erstmalig von Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. Juli, auf dem Gelände des Schlosses Pürkelgut in der Dieselstraße 19 in Regensburg stattfinden. Mit dabei sind Künstler wie Django 3000, Schürzenjäger, Moop Mama, Stereowatschn, Blechbixn, Blankweinek, Lenze & die Buam und Bavarian Gringo.

Generationsübergreifender Trend

„Wir wollten mit diesem Festival eine ganz andere Veranstaltung auf die Beine stellen. Dieser Trend zur Heimatliebe ist generationsübergreifend. Deshalb gibt es auch eine große Zielgruppe. Das Festival wird ein tolles Erlebnis“, freut sich Linda Blattner. Jeder Musikfan, der etwas mit neu interpretierten heimatbezogenen Klängen, Dialekt und Blasmusik anfangen kann, sollte sich daher schnell ein Ticket sichern.

Derzeit gibt es das Früher-Vogel-Ticket für alle drei Veranstaltungstage für 34 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühren. Die Früher-Vogel-Tickets gibt es bei Print@Hometickets unter der Adresse www.vaz-airport.mb-ticketshop.de, beim Kartenvorverkauf im Donau-Einkaufszentrum, bei der Tourist-Information im Alten Rathaus, beim Wochenblatt Regensburg in der Prinz-Ludwigstraße 9 und an allen bekannten CTS-Vertragsvorverkaufsstellen.


0 Kommentare