10.04.2017, 07:08 Uhr

Tragisch Tödlicher Unfall auf der B20: 56-Jähriger gerät in den Gegenverkehr

Foto: johnsey / 123RF StockfotoFoto: johnsey / 123RF Stockfoto

Am Sonntag, 9. April, befuhr gegen 17 Uhr ein 56-jähriger, tschechischer Staatsangehöriger mit einem Pkw der Marke Skoda die Bundesstraße B20 von Cham in Richtung Furth im Wald. Er befuhr mit seinem Fahrzeug die linke von 2 Fahrspuren und befand sich alleine im Fahrzeug, als es zum Unfall kam.

B20/WEIDING Kurz nach der Abfahrt Weiding kam er aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegen kommenden Pkw der Marke Chevrolet, der mit drei Personen besetzt war und von einer 31-jährigen Frau gesteuert wurde. Der Unfallverursacher erlitt bei dem Zusammenstoß tödliche Verletzungen. Die Unfallgegnerin sowie die Insassen in deren Pkw, der dreijährige Sohn sowie der 29-jährige Lebensgefährte, wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt. Sämtliche Insassen des Pkw wurden mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Regensburg eingeliefert.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Zur genauen Rekonstruktion des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. 


0 Kommentare