09.04.2017, 23:18 Uhr

Katze gerettet Einsatz in der Eberlstraße: Kellerbrand zieht Rohrbruch nach sich

Foto: Alexander AuerFoto: Alexander Auer

Gegen 18.30 Uhr kam es am Sonntag, 9. April, zu einem Brand in der Eberlstraße in Regensburg.

REGENSBURG Dicke Rauchwolken quollen aus einem Fenster im ersten Stock eines Eck-Reihenhauses. Die eintraffende Berufsfeuerwehr konnte den Brandherd schnell ermitteln. Das Feuer brach wohl in einem Kellerbereich aus, der Rauch konnte allerdings erst aus einem Fenster weiter oben ziehen.

Unter schwerem Atemschutz konnten die Einsatzkräfte den Brand bekämpfen und eine Katze aus dem verrauchten Gebäude retten. Die Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Den Grund des Brandes konnten weder die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr noch die Polizeistreifen vor Ort bereits schildern. Auch die Kripo wurde an die Einsatzstelle beordert.

Rewag muss Rohrbruch flicken

Kurz nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, mussten die Feuerwehrler einen Wasserrohrbruch nur unweit der Einsatzstelle feststellen. Aus dem Straßenrand sprudelte mehrere zentimeterhoch bereits das Wasser. Die Rewag musste herbeordert werden. Nach ersten Erkenntnissen müssen die Bewohner in der Straße wohl noch bis Montag ohne Leitungswasser auskommen.


0 Kommentare