07.04.2017, 14:37 Uhr

14 Beamte im Einsatz Großkontrolle der Polizeiinspektion Roding: Polizei zieht positive Bilanz

Polizeiauto Foto: Tobias GrießerPolizeiauto Foto: Tobias Grießer

In der Nacht auf Freitag, 7. April, führten die Polizeiinspektion Roding mit Unterstützung der Schleierfahnder der Polizeiinspektion Furth im Wald auf der Bundesstraße B85 eine groß angelegte Kontrolle durch. Diese hatte das Ziel, die grenzüberschreitenden Kriminalität sowie die Hauptunfallursachen, wie nicht angepasste Geschwindigkeit sowie Alkohol- und Drogenkonsum, zu bekämpfen.

RODING Insgesamt wurden durch die 14 eingesetzte Polizisten in der Zeit von 22 bis 2.30 Uhr 53 Fahrzeuge und 70 Personen einer näheren Überprüfung unterzogen. Im Ergebnis wurden zwei Fahrzeugführer mit Verwarnungsgeldern belegt und neun Anzeigen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen gefertigt. Drei Führerscheininhaber müssen mit einem Fahrverbort rechnen. Der Spitzenwert innerorts wurde mit 96 km/h in Roding-Altenkreith erreicht. Darüber hinaus mussten zwei Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge aufgrund Drogenkonsum bzw. einem zu hohen Alkoholwert im Ordnungswidrigkeitenbereich vor Ort abstellen.

Die Bilanz der nächtlichen Kontrollstelle, die durch das THW aus Roding hervorragend ausgeleuchtet wurde, fiel aber insgesamt positiv auf. Trotz der oben genannten Verfehlungen Einzelner, hielt sich das Gros der Verkehrsteilnehmer an die Verkehrsregeln und begrüßte die durchgeführten Kontrollen.


0 Kommentare