05.04.2017, 11:56 Uhr

Verkehrsunfall Zu schnell unterwegs: Regensburger setzt sein Auto in den Graben – 50.000 Euro Schaden

Foto: ginasanders / 123RF StockfotoFoto: ginasanders / 123RF Stockfoto

Am Dienstagnachmittag, 4. April, befuhr ein 24-Jähriger die A 93 von München in Richtung Regensburg. Kurz vor der AS Abensberg geriet der Pkw wegen überhöhter Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern

A93/ROHR Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Verletzt wurde niemand. An dem Pkw des Regensburgers entstand Totalschaden in Höhe von rund 50.000 Euro.


0 Kommentare