05.03.2017, 17:45 Uhr

Einsatz Unfall auf der A93: Hubschrauber musste landen – Fahrbahn wieder frei

Foto: Ratisbona MediaFoto: Ratisbona Media

Auf der Autobahn A93 hat sich am frühen Sonntagabend, 5. März, ein Unfall ereignet.

A93/PENTLING Zu dem Unfall kam es in Fahrtrichtung Regensburg etwa 500 Meter vor Autobahnrasstätte Pentling.  Die drei  Insassen im Fahrzeug wurden nicht.verletzt. Die Autobahn musste voll gesperrt werden. Vorsorglich landete auch ein Rettungshubschrauber. Mittlerweile ist die Autobahn wieder frei.

UPDATE ... weitere Infos von der Unfallstelle

Gegen 16.30 Uhr kam es rund 500 Meter vor der Autobahnraststätte Pentling in Fahrtrichtung Regensburg zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Pkw, krachte zunächst auf der rechten Seite in die Leitplanke, schleuderte dann weiter in die Mittelschutzleitplanke und blieb dann komplett demoliert auf der linken Fahrbahnspur stehen. Vorsorglich wurde auch ein Rettungshubschraubern die Einsatzstelle beordert. Hierbei musste die Autobahn komplett gesperrt werden. Wie durch ein Wunder konnten aber alle drei Insassen das Fahrzeugwrack unverletzt verlassen. Die Feuerwehr Bad Abbach übernahm die Verlehrsabsicherung und reinigte die Fahrbahn. Der Verkehr könnte gegen 17.30 Uhr wieder freigegeben werden. 


0 Kommentare