09.06.2016, 13:17 Uhr

Tägliche Gottesdienste Die Kirche St. Ägid in Regensburg erhält eine neue Sandtner-Orgel

Foto: Komturei "An der Donau"Foto: Komturei "An der Donau"

Weihbischof Dr. Josef Graf, assistiert von Domprobst Dr. Wilhelm Gegenfurtner und Stadtdekan Roman Gerl, wird am Sonntag, den 12. Juni, in der Deutschordenskirche St. Ägid die neue Sandtner-Orgel segnen.

REGENSBURG Die musikalische Gestaltung des festlichen Gottesdienstes übernimmt Kirchenmusikdirektor Thomas Löffelmann. Es singen und musizieren der Kammerchor der Pfarrei St. Josef Regensburg-Reinhausen und das Regensburger Blechbläserensemble. An der neuen Orgel spielt der Kirchenmusiker und Orgeldozent Ludwig Schmitt. Er ist Organist zahlreicher  renommierter Konzertreihen.

Deutschordenskirche St. Ägid: tägliche Gottesdienste für Senioren- und Pflegeheim

St. Ägid ist seit der Mitte des 13.Jahrhunderts die älteste, bayerische Kommende des Deutschen Ordens. Heute beherbergt die ehemalige Kommende das Alten- und Pflegeheim St. Josef, das vom Verein "Deutschordenshaus Regensburg e. V." ehrenamtlich geführt wird. So ist das Haus  eng mit den Leitlinien des Deutschen Ordens verbunden. Die Kirche -als Altenheim- und Deutschordenskirche wird mit der neuen Orgel für die täglichen Gottesdienste und auch für festliche  Eucharistiefeiern genutzt. Eigentümer der Kirche St. Ägid, und damit Auftraggeber der neuen Orgel, ist das Domkapitel  Regensburg. Die Bauzeit betrug von Dezember 2015 bis Juni 2016 etwa sieben Monate mit einer Arbeitsleistung von rund 3.500 Stunden.

Orgelbau-Sandtner-Werkstätte mit internationalem Ruf

Die Dillinger Orgelbauwerkstätte Sandtner hat eine über 80-jährige, erfolgreiche Firmengeschichte und einen internationalen Ruf für hohe Orgelbau-Kunst. Sie zählt zu den führenden Firmen im deutschen Orgelbau. Ihre Orgeln stehen für hohe Qualität und Beständigkeit. In ihr verbinden sich Jahrhunderte alte Erfahrungen der Orgelbaukunst mit dem technischen und handwerklichen Können unserer Zeit. "„Wir sind sehr stolz, heute in unserer Deutschordenskirche St.Ägid eine neue Orgel aus der Meisterwerkstatt Sandtner segnen zu lassen", freut sich Komtur Hans Pschorn. "Danke möchte ich allen Verantwortlichen sagen, die mitgeholfen und sich dafür eingesetzt haben, dieses besondere und notwendige Projekt zu verwirklichen. Dem Domkapitel, an seiner Spitze Domprobst Dr. Gegenfurtner und den vielen Spendern. Danke auch an den Orgelbaumeister und Restaurator Norbert Bender, der gemeinsam mit dem Kirchenmusikdirektor Thomas Löffelmann dieses Orgelprojekt von der Idee über die Planung bis hin zur Fertigstellung mit großem fachlichen Können und musikalischem Feingefühl vollendet hat", betonte Pschorn in seiner Dankesrede. Hans Pschorn ist Komtur der Familiaren des Deutschen Ordens in der Komturei "An der Donau".


0 Kommentare