18.01.2015, 08:46 Uhr

Aufgebrochen Wertgegenstände in Autos lockten Diebe an

Foto: Polizeipräsidium OberpfalzFoto: Polizeipräsidium Oberpfalz

Bei zwei Fahrzeugaufbrüchen im Regensburger Stadtgebiet hatten es die Täter auf die in den Fahrzeugen zurückgelassenen Gegenstände abgesehen. In einem Fall fand der Täter nichts Brauchbares oder Wertvolles.

REGENSBURG Innerhalb der letzten Woche, der Tatzeitraum lässt sich nicht genau eingrenzen, wurde ein in der Puchnerstraße abgestelltes Wohnmobil der Marke Fiat Ducato aufgebrochen. Der Täter hielt sich auch im Fahrzeug auf, entwendet wurde jedoch nichts.

Der zweite Fall ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 17. auf 18. Januar, in der Zeit von 20.15 bis 4.15 Uhr am Schopperplatz. Hier wurde von einem geparkten VW Polo eine Seitenscheibe eingeschlagen. Der Täter erbeutete eine im Wagen liegende Geldbörse, in der sich neben Bargeld auch Scheckkarten und Ausweisdokumente der Besitzerin befanden.

In diesem Zusammenhang wird nochmal eindringlich davor gewarnt, Wertsachen oder persönliche Gegenstände in einem abgestellten Fahrzeug zurückzulassen oder dort sichtbar abzulegen.

Wer zu den angegebenen Tatzeiten im Bereich der jeweiligen Tatorte verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf die Täter geben kann, wird dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Regensburg unter der Telefonnummer 0941/ 506-2888 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare