05.11.2013, 12:11 Uhr

Kommunalwahlen Barbara Wilhelm tritt für die FW/UWG Pentling als Bürgermeisterkandidatin an

Foto: FW/UWG PentlingFoto: FW/UWG Pentling

Einstimmig ist Barbara Wilhelm am Sonntag, 3. November von den anwesenden Mitgliedern FW/UWG Pentling als Bürgermeisterkandidatin nominiert worden.

PENTLING Die 54-jährige Kriminalhauptkommissarin lebt seit 1984 in Graßling, ist verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und ist seit sechs Jahren als Gemeinderätin in Pentling aktiv. Aktuell ist sie im Polizeipräsidium Niederbayern für Verbrechensbekämpfung zuständig. Neben der Präventionsarbeit ist sie dort auch zuständig für Opferschutz und die Weiterbildung ihrer Kolleginnen und Kollegen. 

"Bärbel ist eine starke Kandidatin, die mit der richtigen Mischung aus Lebenserfahrung, fachlicher Kompetenz und neuem Schwung das Amt einer Bürgermeisterin sehr gut ausfüllen kann. Als studierte Diplom-Verwaltungswirtin (FH) ist sie mit den Abläufen in einer Verwaltung sowohl rechtlich als auch organisatorisch bestens vertraut. Darüber hinaus bringt sie kommunalpolitische Erfahrung mit und ist bestens in Pentling verwurzelt", so der Ortsvorsitzende Sebastian Hopfensperger stolz. 

Auch die Landtagsabgeordnete Tanja Schweiger gratuliert zur Nominierung: "Ich freue mich, dass Bärbel als Bürgermeisterkandidatin zur Verfügung steht. Sie steht mit beiden Beinen im Leben, hat eine breite berufliche Erfahrung und vor allem ein Gefühl für Menschen. Sie ist es gewohnt, für andere einzutreten."

"Mir ist vor allem wichtig, erster Ansprechpartner für alle Menschen in unserer Gemeinde zu sein. Ich freue mich über das Vertrauen meiner Kollegen und auf die bevorstehenden Aufgaben", so Barbara Wilhelm.  Gemäß ihres Leitspruches "Reden ist Silber – kompetent handeln ist Gold" will sie sich mit vollem Engagement für das Bürgermeisteramt einbringen. 


0 Kommentare