29.04.2017, 00:00 Uhr

Brücke Behelfsbrücke über Kirchberger Bach eingestürzt

Foto: PmGFoto: PmG

In den Abendstunden des 28. April stürzte die Behelfsbrücke nach lang anhaltenden Regenfällen ein.

SIMBACH AM INN In den Nachtstunden ist die Behelfsbrücke über den Kirchberger Bach auf der Verbindungsstraße PAN 4 nach lang anhaltenden Regenfällen eingestürzt, nachdem diese unterspült wurde. Noch in den Abendstunden wurde der Durchgangsverkehr nach Kirchberg komplett gesperrt. Bis Samstagmittag sind nun noch Bauarbeiter der Landkreises Rottal-Inn mit der Befestigung der Straßendecke über das neue Durchlassrohr beschäftigt.

Die aufgetragenen Schotterschichten werden verdichtet, um die Stabilität zu gewährleisten. Bereits am Vorabend machte sich gegen 17 Uhr auch Bürgermeister Klaus Schmid vor Ort ein Bild von der Lage, der anschließend sofort Landrat Michael Fahmüller verständigte, um das weitere Vorgehen abzusprechen. Der Verkehr zwischen Simbach und Kirchberg soll dann für leichte Fahrzeuge bis auf Weiteres über den befestigen Straßenabschnitt laufen.

Ob dadurch der Fertigstellungstermin noch eingehalten werden kann, konnte abschließend nicht geklärt werden. Für die Bauarbeiten am Bachdurchlass wurden zehn Wochen veranschlagt. Eigentlich sollte der Verkehr über die Straße ab 2. Juni wieder laufen.

Hier geht es zu den Bildern.


0 Kommentare