15.10.2016, 08:10 Uhr

Mittelschwer verletzt Fahrer weicht Tier aus und landet in der Böschung

Foto: PmGFoto: PmG

Ein 24-jähriger Ungar wich auf der B12 einem Tier aus und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug.

SEIBERSDORF Am Samstag, 16. Oktober, war um ca 2.25 Uhr ein 24-jähriger Ungar mit seinem Pkw auf der B 12 von München in Richtung Braunau unterwegs. Auf Höhe der Abfahrt zur B 20 rannte plötzlich ein größeres Tier auf die Fahrbahn und zwang den Fahrzeuglenker zu einem Bremsmanöver.

Dabei verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte nach links von der Fahrbahn in eine angrenzende Böschung mit kleinerem Baumbestand. Das Auto war so stark im Geäst eingekeilt, dass eine Bergung erschwert war. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Kirchdorf am Inn und Simbach zur Bergung und Ableitung des Verkehrs eingesetzt.

Der Fahrer des ungarischen Kleinwagens wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus Braunau verbracht.

Hier geht es zu den Bildern vom Einsatzort.


0 Kommentare