28.04.2017, 18:16 Uhr

Ganz schön dreist und rücksichtslos! Autofahrer schieben Absicherung weg und fahren trotzdem durch Baustelle

Foto: koya79 / 123RF Lizenzfreie BilderFoto: koya79 / 123RF Lizenzfreie Bilder

Einfach dreist und rücksichtslos verhielten sich mehrere Verkehrsteilnehmer am vergangenen Wochenende an der Baustelle Lieblmühle, die wegen der Umbauarbeiten und Neuasphaltierung für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt ist.

HAUZENBERG / LIEBLMÜHLE Obwohl eine Durchfahrt bereits ab Hundsdorf und Oberdiendorf verboten ist, fuhren die Autofahrer trotzdem bis zur Baustelle Lieblmühle. Dort schoben sie die Absperrbaken zur Seite und entfernten die Absperrbänder, die von den Bauarbeitern wegen teilweise frisch betonierten Pflastersteinen angebracht wurden und setzten innerhalb der Baustelle die Fahrt fort. Seitens der PI Hauzenberg wurde sogar geprüft, ob es sich nicht nur um eine Verkehrsordnungswidrigkeit handeln, sondern sogar eine Straftat erfüllt sein könnte.

Die Ermittlungen ergaben jedoch nur eine Ordnungswidrigkeit. Aber wegen der Dreistigkeit und dem vorsätzlichem Handeln der momentan bekannten fünf Verkehrsteilnehmer wird das auf sie zukommende Bußgeld verdoppelt. Außerdem wird die Baustelle weiterhin von der Polizei überwacht.


0 Kommentare