28.04.2017, 11:24 Uhr

Fackel der Special Olympics Bayern in Passau mit dabei 7.400 Meter: Domlauf-Vorbereitungen gehen in die Zielgerade

Foto: zema-foto.deFoto: zema-foto.de

Durch und rund um die Altstadt Passau: 7.400 Meter beträgt die Strecke beim internationalen „18. Passauer DJK-Domlauf-Stadtgalerielauf“ am Sonntag, 7. Mai.

PASSAU Start ist bei der Stadtgalerie Passau. Die Laufstrecke schlängelt sich durch verwinkelte Gassen, an zwei Flüssen Passaus entlang hin bis zu den Füßen des Passauer Doms, auf dem Domplatz. Ein Lauf die die ganze Familie; für alle von 8 bis 80 Jahre. Nur noch eine Woche Zeit hat man um sich anzumelden. Unter der Schirmherrschaft von Bischof Dr. Stefan Oster SDB wird der Lauf vom katholischen Sportverband Deutsche Jugendkraft im Bistum Passau (DJK) veranstaltet. Letztes Jahr beteiligten sich bei kühlem aber bestem Laufwetter 1.355 Läufer beim Domlauf.

„Das war neuer Teilnehmerrekord“, so Ralph Müller, der Geschäftsführer des DJK-Diözesanverbandes. „Wir waren stolz und froh, dass sich so viele beteiligt haben und sich damit unser hoher Einsatz und das Engagement auch der vielen ehrenamtlichen Helfer gelohnt hat. Wir hoffen natürlich, dass sich wieder so viele Läufer in diesem Jahr beteiligen“. Zumal die 7,4 km lange Strecke auf Grund des harten Pflasters erhöhte Anforderungen an die Läufer stellt.

Ablauf des 18. DJK-Domlaufes

Der Tag beginnt mit einem Gottesdienst um 11.30 Uhr im Dom – den die Sportler, Organisatoren und Zuschauer gemeinsam mit Dompropst i. R. Monsignore Dr. Johann Wagenhammer feiern.

Ein „Start-Event“ findet um 12.30 Uhr auf dem Vorplatz der Stadtgalerie statt. Verschiedene Gruppen sowie DJK-Vereine sorgen für sportliche und musikalische Überraschungen auf der Strecke und am Ziel. Der Oberbürgermeister der Stadt Passau, Jürgen Dupper, wird ein kleines Grußwort an die Teilnehmer richten und beim Hauptlauf den Startschuss geben. Am Domplatz findet im Anschluss an den Hauptlauf um ca. 15 Uhr die Siegerehrung statt. Für das leibliche Wohl der Zuschauer ist gesorgt.

Auch in diesem Jahr wird es wieder vier Startgruppen geben. Um den Start der Kleinsten ein wenig zu entzerren, beginnen die Jungen und Mädchen ihre Läufe über 1,3 km getrennt: Die Schülerklasse C+D männlich um 13 Uhr und die Schülerklasse C+D weiblich um 13.10 Uhr. Um 13.20 Uhr dann starten dann die etwas Älteren, die Schüler- und Jugendklassen A+B über 4,1 km, bevor um 14 Uhr der Hauptlauf eingeläutet wird. In diesem Lauf, der über die volle Distanz von 7,4 km geht, laufen alle Altersklassen ab 18 Jahre. Integriert in diesem Hauptlauf ist auch eine eigene Uni- und DJK-Wertung. Die Sieger werden mit Pokalen und attraktiven Gutscheinen prämiert. Die Schule mit den meisten Teilnehmern am Domlauf erhält einen Geldpreis.

Laut Auskunft der DJK-Verantwortlichen ist unter der Internet-Anschrift www.djk.bistum-passau.de (Domlauf) die sog. Online-Anmeldung freigeschaltet; Streckenplan und -schema können ebenfalls abgerufen werden. Meldeschluss ist der 5. Mai (12 Uhr mittags). Spontanentschlossene können sich aber auch noch am Tag des Laufes nachmelden. Und zwar ist das möglich bis spätestens 11.00 Uhr im Organisationsbüro am Domplatz 3.

Die Anmeldungen sollen grundsätzlich online erfolgen! Gemeldete Teilnehmer werden laufend im Internet unter www.domlauf-passau.de/Wettbewerbe/Teilnehmer veröffentlicht. Bei schriftlichen Meldungen über den „DJK-Diözesanverband Passau, Domplatz 3, 94032 Passau“ wird ein Organisationszuschlag von 2,00 Euro erhoben. Die Zeitnahme erfolgt mit Chip und Bodenmatte. Der DJK-Domlauf wird nach den Bestimmungen des DLV-Volkslaufes durchgeführt. Er erfolgt außerdem eine Wertung für den Landkreis- und Sparkassen-Lauf-Cup. Für weitere Informationen steht auch die Geschäftsstelle des DJK-Diözesanverbandes Passau unter Telefon 0851/393-7310 oder 0851/393-7311 zur Verfügung.

Die Fackel von Special Olympics in Passau

Nach dem Start des Jubiläumsfackellaufs der Special Olympics Bayern in Reit in Winkl werden die Läufer nun in Passau erwartet. Im Rahmen des Domlaufs laufen Special-Olympics-Bayern(SOBY)-Läufer abwechselnd mit der Fackel im Hauptlauf mit. SOBY-Läufer werden sich auch bei den Läufen der Schüler und Jugendlichen beteiligen. Die Fackel wird am Ziel an Oberbürgermeister Dupper oder seinen Vertreter übergeben. Anschließend wird die Fackel offiziell auf den Weg nach Nördlingen verabschiedet. Ziel der Fackel ist am 12. Juli 2017 Hof: Austragungsort der 6. Bayerischen Special Olympics Sommerspiele 2017.

Um das Jubiläum der zehnten Landesspiele von Special Olympics zu feiern, wird die Fackel einmal durch den Freistaat wandern und die bisherigen neun Ausrichterorte besuchen. Passau war Austragungsort für die 5. Bayerischen Special Olympics Sommerspiele vom 15. bis 18. Juli 2013. Mehr als 1.300 aktive Special Olympics Athleten haben damals in 10 Sportarten Ihr Bestes gegeben Ein besonderes Highlight war der Special Olympic Walk der beiden ehemaligen Skifahrer Rosi Mittermaier und Christian Neureuther.

Special Olympics ist die größte, internationale Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung. Sie ist auch vom IOC (Internationalen Olympischen Komitee) anerkannt. 1968 von der Familie Kennedy-Shriver ins Leben gerufen, sind die Special Olympics seit 1991 in Deutschland aktiv.


0 Kommentare