03.04.2017, 10:51 Uhr

Vereinsbus fiel dem Starkregenereignis im Juli zum Opfer Erfolgreiche Saison für die LG Passau

Foto: LG PassauFoto: LG Passau

Die Saison 2016 war für die Leichtathletik Gemeinschaft Passau eine erfolgreiche.

PASSAU Eine für die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau sowohl im sportlichen als auch im organisatorischen und nicht zuletzt auch im gesellschaftlichen Bereich erfolgreiche Saison 2016 ließen erster Vorsitzender Peter Fahrnholz und seine Stellvertreter Siegfried Kapfer und Centa Hollweck bei der erst jetzt durchgeführten Jahreshauptversammlung in der Passauer Jahnturnhalle Revue passieren.

Peter Fahrnholz ging in seinen Ausführungen eingangs auf die positive Mitgliederbewegung ein und stellte hier vor allem das Nachwuchstraining für fünf- bis Neunjährige am Freitag heraus, das einen sehr hohen Zulauf zu verzeichnen hat und bei dem immer mindestens vier Übungs-leiter benötigt werden. Als echtes Highlight bezeichnete er die neue Turnhalle auf Oberhaus, die jeden Dienstag mit mindestens drei Trainingsgruppen vollbelegt ist.

Unter dem Punkt Anschaffungen konnte er der Versammlung vom Starkregenereignis am 23. Juli berichten, bei dem der in Bayerisch Haibach abgestellte Vereinsbus samt Carport innerhalb von Minuten vom Haibach weggerissen und komplett zerstört wurde.

Dank des Engagements und der Initiative von Barbara Junker und Karl-Heinz Friedrich wurde eine Spendenaktion „Neuer Vereinsbus“ ins Leben gerufen und mit insgesamt 87 Einzelspenden konnte letztlich ein neues Fahrzeug beschafft werden! Als Ausrichter oder in verantwortlicher Position zeichnete die LG Passau u.a. für die 50. Ausgabe des Passauer Behördensportfestes, den überregionalen Lauftreff „Guglwald bewegt“ und für das 22. Mc Donald`s-Schüler- und Jugendsportfest sowie beim München-Marathon und beim Internationalen DJK-Domlauf verantwortlich.

Weiter ging er auch auf die Einsätze der LG-Kampfrichter ein, die nicht nur bei den vorgenann-ten Veranstaltungen, sondern zudem bei den österreichischen Hallen-Staatsmeisterschaften und beim Internationalen Arge-Alp-Cup in Plattling im Einsatz waren. Peter Fahrnholz ließ es sich nicht nehmen, neben den sportlichen Ereignissen, zu denen er auch Trainingslager in Bad Füssing, Habischried, auf Mallorca und am Gardasee aufzählte, die gesellschaftlichen Ereignisse ins rechte Licht zu rücken, wobei er diverse Vereinsfeiern, „Runde Geburtstage“ und einem Zeltwochenende am Attersee aufzählte und dabei herausstellen konnte, dass bei den Leichtathleten nicht nur der Sport groß geschrieben wird.

Den Dank an alle Übungsleiter, Trainer, Betreuer und Funktionäre, stellte der sportliche Leiter Siegfried Kapfer an den Beginn seines Berichtes über die sportlichen Höhepunkte der abgelaufenen Saison. Laut Siegfried Kapfer haben die Athletinnen und Athleten der LG Passau im letzten Jahr an 104 Sportveranstaltungen im In- und Ausland teilgenommen; wobei der Nachwuchs mit über 30 Prozent beteiligt war.

139 erste, 103 zweite und 61 dritte Plätze; darunter acht Bezirksmeisterschaften und fünf Baye-rische Titel, u.a. das Damen-Berglauf-Team mit Sabrina Prager, Kathrin Bründl und Elena Lind und die 10-km-Mannschaft mit Tobias Schreindl, Florian Stelzle und „Oldie“ Sascha Jäger.

Bei Deutschen Meisterschaften erkämpfte sich Marco Bscheidl über die 50-km-Distanz die Deutsche Vizemeisterschaft; ebenso deutscher Vizemeister Tobias Schreindl, der im Marathon einmal mehr seine Klasse bewies. Mit Marco Bscheidl stellte die LG Passau auch 2016 einen WM-Medaillengewinner! Bei der 50-km-WM in der katarischen Hauptstadt Dohar, wo er in der Einzelwertung Rang 14 erkämpfte, holte er sich als Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft die Bronzemedaille! Daneben gab es eine Vielzahl weiterer Medaillenränge und hochkarätige Platzierungen auf bayerischer, deutscher und internationaler Ebene.

Mit dem Dank an alle Helfer, Kampfrichter und Unterstützer ließ Centa Hollweck, zuständig für die Wettkampforganisation in der LG Passau, nochmals die eigenen LG-Veranstaltungen Revue passieren. Im Anschluss konnte das LG-Führungstrio dann eine ganze Reihe von Athletinnen und Athleten, insbesondere auch im Nachwuchsbereich für ihre Leistungen und Ergebnisse 2016 auszeichnen.

Nachdem Kassenprüfer Günter Schmidt den LG-Verantwortlichen eine sehr gute Haushalts-führung bescheinigt hatte, erfolgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft und der anschließende gemütliche Teil der Jahreshauptversammlung.


0 Kommentare