02.04.2017, 11:12 Uhr

Mehr als 30 Müllsäcke wurden bei der Aktion gesammelt Schärding ist jetzt wieder picobello

Foto: Stadtgemeinde SchärdingFoto: Stadtgemeinde Schärding

Ein Herz für eine saubere Heimatstadt zeigten am Samstag, 1. April, – wie bereits fast zur Tradition geworden – 70 Personen von den Schärdinger Vereinen und zahlreiche Privatpersonen.

SCHÄRDING Strahlender Sonnenschein war Garant für gute Stimmung unter den Saubermachern. Bei der Landschaftssäuberungsaktion „Schärding Picobello“ wurde dem Müll in der Barockstadt der Kampf angesagt. Zwölf Vereine und zahlreiche Privatpersonen beteiligten sich an dieser tollen Aktion.

Bereits in der Vorwoche waren die Volksschule und die Neue Mittelschule mit gesamt rund 270 SchülerInnen unterwegs, um Müll in einigen Gebieten zu sammeln. Mehr als 30 gefüllte Müllsäcke und zahlreiche sperrige Gegenstände wurden bei der Aktion gesammelt und von der Freiwilligen Feuerwehr von vereinbarten Lagerplätzen eingesammelt und entsorgt. Der Bezirksabfallverband Schärding unterstützte die Aktion mit der kostenlosen Bereitstellung von Arbeitshandschuhen und Müllsäcken.

Als kleines Dankeschön wurden alle Teilnehmer von der Stadtgemeinde auf eine kleine Jause und Getränke eingeladen. Alle Beteiligten freuen sich, dass die barocke Perle am Inn ab sofort für alle wieder im sauberen Glanz erstrahlt.


0 Kommentare